Rahmen oben
logo proiv
D/F/I     Extranet

 
Die IV gibt uns die Sicherheit, dass wir bei Invalidität Unterstützung erhalten. 

 

Es kann jeden treffen.

Jeder Mensch kann behindert werden. Krankheiten und Unfälle sind die häufigsten Ursachen von bleibenden Behinderungen. Manche Kinder werden zu früh oder mit einer Behinderung geboren. Es kann jeden treffen. Deshalb ist es wichtig, dass die IV uns alle versichert.

Damit wir uns auf die IV verlassen können.

Eine Behinderung ist nicht leicht wegzustecken. Es braucht eine oft schmerzliche Anpassung der Betroffenen und ihrer Familien an die neue Situation. Eine Behinderung ist meistens auch mit erheblichen Kosten verbunden. Wir alle sollen auf die Leistungen der IV zählen können, wenn wir diese brauchen. Mit einer überschuldeten IV besteht die Gefahr, dass die IV keine Leistungen erbringen kann, wenn sie gebraucht wird.

Menschen mit einer Behinderung sind auf die IV dringend angewiesen.

Die IV unterstützt Betroffene dabei, mit ihrer Behinderung zu leben. Sie hilft ihnen bei der Arbeitssuche, sie finanziert Ausbildungen, Umschulungen und Hilfsmittel. In schweren Fällen bezahlt sie Renten. Sie sichert damit den Lebensunterhalt von Menschen, die wegen ihrer Behinderung nicht oder nur teilweise selber für sich aufkommen können.

Menschen mit einer Behinderung leisten dank der IV ihren Beitrag zur Gemeinschaft.

Die berufliche Eingliederung von Menschen mit einer Behinderung ist die Hauptaufgabe der IV. Ziel ist es, langjährige Renten nach Möglichkeit zu vermeiden. Für die Menschen mit einer Behinderung bedeutet dieser Grundsatz, dass sie von der IV Unterstützung erhalten, um ihren Arbeitsplatz trotz Unfall, Krankheit oder Behinderung zu sichern oder um einen neuen zu finden. Die Betroffenen gewinnen so einen Teil ihrer Selbständigkeit zurück, und können dank der IV ihren Beitrag zur Gemeinschaft leisten.


 
trennstrich
Sagen auch Sie JA zur IV-Zusatzfinanzierung. Werden Sie Mitglied im JA-Komitee des Vereins «pro IV»
weiter »
trennstrich
Trete der Facebook-Gruppe «Ja zur IV-Zusatzfinanzie-
rung» bei und mobilisiere so viele Freundinnen und Freunde wie möglich ebenfalls der Gruppe beizutreten.
Facebook »